In neuem Glanz zum 3. Sieg

Das erste Etappenziel war für unser Eins klar vorgegeben, man wollte die Meisterschaft mit drei Siegen in den ersten drei Spielen beginnen. Bepackt mit dieser Einstellung und neuen Tenues fuhr das Eins nach Fällanden, wo sie an diesem Sonntagmorgen einen ziemlich harten jedoch gut bespielbaren, leicht nassen Rasen vorfanden. Der FCA nahm das Spiel gleich von den ersten Minuten an in die eigene Hand. Es konnten zahlreiche Angriffe kreiert werden. Durch schnelles Kurzpassspiel im Zentrum, konnten gute Angriffe lanciert werden. Leider scheiterte der Abschluss zu Beginn des Spiels mit dem letzten Pass. In der 25. Minute verwertete Schaber einen hohen Ball von Winzeler gekonnt mit einem Lupfer über den Torhüter. Der ersehnte Führungstreffer wurde erzielt und die Partie zu Gunsten des Eins lanciert. Leider kam 2 Minuten später mittels einer Flanke von Links bereits der Ausgleich. Der FCA übernahm dennoch gleich wieder das Spiel und machte dort weiter, wo sie vor dem Ausgleich waren. In der 32. Minute köpfte Y. Rueda zum 1:2 ein. Vorbereitet wurde dieses schöne Tor nach einem Eckball von Schaber. Wichtig, denn so konnte das Eins mit einer 1:2 Führung in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit sollten die vielen Angriffe auch in Tore umgemünzt werden. Y. Rueda war in der 48. Minute wieder zustellen und nickte erneut ein. Der Bann war gebrochen und der FCA konnte mit ein wenig Luft sein Spiel durchziehen. In der 60. Minute kam es von ca. 20m vor dem Tor der Hausherren zu einer Freistoss Möglichkeit. Schaber Schoss diesen mit Wucht in die rechte Ecke, welcher der gegnerische Torhüter nur noch nach vorne abprallen konnte. Mataj war zur Stelle und schob zum 1:4 ein. Leider musste das Eins in der 79. Minute noch einen direkt verwandelten Freistoss der Gastgeber hinnehmen, reagierte jedoch prompt eine Minute später. Ein Steilpass vom Mittelfeld lancierte La Monica, welcher allein aufs Tor zog und zum 2:5 einschob und so war wieder der 3 Tore Vorsprung legalisiert. Al Temini verwertete mit dem Schlusspfiff noch einen direkten Freistoss zum Endstand von 2:6.
6 Tore von 5 verschiedenen Torschützen und drei Siege nach drei Spielen können sich sehen lassen. Das Eins grüsst weiterhin von der Tabellenspitze.

Nächsten Samstag, 18.09.2021 spielt der FCA in der 2. Runde des Regional Cups gegen den 4. Ligisten SVA Megas Alexandros auf der Sportanlage Juchhof.

Telegramm:   FC Fällanden 1 vs. FC Zürich-Affoltern 1  2:6

Tore:    25‘ 0:1 Schaber, 27‘ 1:1 Grob, 32‘ 1:2 Rueda, 48‘ 1:3 Rueda, 60‘ 1:4 Mataj, 79‘ 2:4 Grob, 80‘ 2:5 La Monica,

            90’ 2:6 Al Temini

Aufstellung FCA:

Pinthong ; Demirci (60’Goncalves), Amar (52’Massamba), Buff; Berhe (49’Crusi), Mataj, J. Rueda, Galantucci (49’Schuoler), Winzeler (67’ La Monica); Schaber (67’Al Temimi), Y. Rueda (60’Fernandes)