Verdiente Niederlage gegen Leader

 

Bei sommerlichen Temperaturen empfing der noch ungeschlagene Stadtrivale FC Unterstrass den FC Zürich-Affoltern zum 1. Derby dieser Saison. In den Reihen des FCA wusste man um die schwierige Aufgabe, wollte sich aber dennoch teuer verkaufen und das in dieser Saison verstärkte FC Unterstrass zum ersten Mal bezwingen. Beide Mannschaften befanden sich jedoch in ganz unterschiedlicher Verfassung. Während der FCU vom Leaderthron grüsste, befand sich der FCA wie bereits vergangene Saison infolge nicht immer zwingender Niederlagen im unteren Drittel der Tabelle. Sinnbildlich für die derzeitige Lage der Gäste war dann auch das 1:0 in der 8. Minute durch Georgis. Dieser konnte fast ungehindert und aufgrund nicht konsequentem Zweikampfverhalten der Gäste aus rund 16 Metern abziehen und so die Führung für die Heimmannschaft erzielen. Das 2:0 fiel in der 24. Minute. Ein Fehler in der Vorwärtsbewegung wurde durch einen schön herausgespielten Konter eiskalt ausgenutzt. Der FCA versuchte sich gegen die Niederlage zu stemmen und kam dann auch immer besser ins Spiel. Entweder war es aber die Torumrandung oder der starke Torhüter, welcher den Anschlusstreffer der Gäste mit seinen Fingerspitzen vereitelte. Dieser wäre in der Phase des Spiels aufgrund der leichten spielerischen Überlegenheit durchaus verdient gewesen. Dennoch erzielte der FCU praktisch mit dem Pausenpfiff das 3:0 und untermauerte die starke Effizienz, welche man an den Tag legte.

In der zweiten Halbzeit war der FCA gewillt den Anschlusstreffer zu erzielen und sich nicht kampflos zu ergeben. Über weite Strecken des Spiels gelang dies, auch wenn letztlich nicht viele Torchancen dabei herausschauten. Die Heimmannschaft spielte die Führung mit zunehmender Spieldauer clever herunter und erzielte in der 90. Minute gar das 4:0.

Letztlich bestätigte der FC Unterstrass seine starke Form und gewann verdientermassen das Spiel, auch wenn der Sieg etwas zu hoch ausfiel. Der FCA hingegen zeigte Schwächen in der Effizienz, in der Präzision und im Zweikampfverhalten und nahm sich so Chancen auf ein positiveres Resultat. Als kleine Wehrmutstropfen für die weiteren Aufgaben bleiben die spielerischen Ansätze, die jedoch ohne Effizienz, Bereitschaft und Kampf auch nicht zum gewünschten Vollerfolg führen werden. Es bleibt zu hoffen, dass der FCA die richtigen Schlüsse zieht und im nächsten Derby gegen den FC Regensdorf drei wichtige Punkte holt!

FC Unterstrass 1 - FC Zürich-Affoltern 1

Tore: 1:0 Georgis (8'), 2:0 Georgis (24'), 3:0 Ottiger (45'), 4:0 Hasan (90')

Aufstellung FCA: Fivaz, Buff (70' Berisic), Mataj, Jeraj, Gianotti (46' Rueda Y.), Fernandes (46' Moella), Rueda J. (70' Özcan), Massamba, Selmani, Winzeler, La Monica (58' Ita)

© 2020 by Fussballclub Zürich-Affoltern